Zurück
Haselünne
Haselünne ist die älteste Stadt im Emsland an der Hase und bekannt für ihre lange
Kornbrenner-Tradition. Die Stadtrechte erhielt das idyllische Haselünne um 1230 durch den
Grafen von Ravensberg, die im Jahre 1272 durch den Bischof von Münster bestätigt wurden. 
www.grosse-sextro.de
Anziehungspunkt ist das an die Stadt angrenz- ende Erholungsgebiet mit dem Naturschutz-
gebiet „Wacholderhain“ und dem 20 ha großen See. Direkt am See liegt ein Ferienhausgebiet
inmitten einer waldreichen Landschaft. Sieben emsländische Bauernhäuser wurden zu einem
Heimatmuseum wiedererrichtet. Ein Schmuckstück besonderer Art ist der Westerholtsche
Burgmannshof mit Rittersaal. Sehenswert ist auch die Pfarrkirche St. Vincentius aus dem 
14./ 15. Jahrhundert und das Brennereimuseum.